Exklusive Tipps und Informationen Für Racketsportsexperten

DE chevron bas

CONNECTED 26.05.2017

Tennis rund um die Uhr – mit der neuen App von Babolat

Pünktlich zu den French Open 2017 präsentiert Babolat seine neue, kostenlose und für jeden nutzbare App. Mit dieser App können Tennisfans auf der ganzen Welt ihrer Leidenschaft überall und jederzeit nachgehen, sich mit ihrer Community austauschen und exklusive Services nutzen.

Das Interesse an unseren Produkten für vernetztes Tennis – vom Play-Racket bis zum POP-Armband – zeigt, dass Tennisspieler gerne ihr Spiel analysieren, Statistiken erstellen und ihre Spiel- und Trainings-Daten mit anderen teilen. Kurz: Sie sind aktiv in der Tennis-Online-Welt unterwegs.

Es gibt also eine echte Tennis-Community, die Spaß daran hat, die eigenen Leistungen mit anderen zu vergleichen und sich auch über die Erfolge ihrer Lieblingsspieler und den Tennissport insgesamt auszutauschen.

„Nach der Einführung von Babolat Play vor drei Jahren haben wir jede Menge positives Feedback erhalten, darunter auch viele Ideen und Verbesserungsvorschläge. Einer vielfach geäußerten Anregung kamen wir mit der Entwicklung einer ganz neuen App nach, die alle Tennis-Fans weltweit nutzen können, und nicht nur die, die mit vernetzten Produkten von Babolat spielen“, verrät Projektmanager Florent Isidore.

Mit dieser App wendet sich Babolat an alle Freunde des Tennissports – mit einer ganzen Reihe von Services, die es jedem ermöglichen, sich mit anderen über ihren Tennis-Alltag auszutauschen und natürlich Nachrichten aus der internationalen Tennis-Welt und die neuesten Infos über seine Lieblingsspieler zu erhalten.

„Infos über die Profispieler erschienen uns für diese Tennis-App als unerlässlich. Aber vor allem war es uns wichtig, dass sich die Spieler/Fans mit der App jederzeit und überall über ihre Leidenschaft auf dem Laufenden halten können. Nach der Arbeit möchte ich wissen, wie Rafael Nadal gespielt hat, also sehe ich in der App nach. An der Bushaltestelle will ich kurz nachsehen, was meine Freunde machen, also schaue ich ins soziale Netzwerk der App. Vor dem Training kann ich noch die Daten meines letzten Matchs einsehen. Und wenn ich bei den French Open bin und einem Spiel zusehe, kann ich ein Selfie davon posten. Oder ich sitze einfach auf dem Sofa und sehe mir das letzte Trainingsvideo von Jo-Wilfried Tsonga an“, fasst Produktmanager Alexandre Israël die wichtigsten Funktionen dieser App zusammen.

Eine App, mit der ich jederzeit und überall alles über meinen Lieblingssport erfahre

Die Babolat App bietet somit eine Lösung für alle Spieler, die bisher keine Möglichkeit hatten, alle ihre Infos rund ums Tennis über eine einzige Plattform zu organisieren. In der App kann jeder sein eigenes Profil anlegen und hier seine Leistungen und Ergebnisse festhalten sowie seine Tennis-Termine und sogar sein Equipment verwalten.

Außerdem ist es möglich, die Ergebnisse und Profile von Spielern einzusehen (Tabellenplätze, Nationalität, letzte Matches). So kann man seinen Lieblings-Spielern folgen, aber auch seinen Tennis-Freunden und -Partnern, und im Newsfeed die neuesten Infos über sie abonnieren.

Zudem gibt es ein neues soziales Netzwerk, in dem die Mitglieder sämtliche Tennis-News, -Inhalte und -Fotos mit anderen Fans teilen können. So findet das Tennis-Leben nicht mehr nur auf dem Platz statt, sondern lässt sich jederzeit auch in einem „digitalen Tennis-Verein“ erleben.

Exklusive Inhalte

Und schließlich erlaubt die App den Zugriff auf exklusive Inhalte wie Infos über unsere Spieler (Trainings und Einblicke in das Privatleben), über Turniere, bei denen Babolat als Partner fungiert, oder über die Entwicklung unserer neuesten Produkte.

Auch beim Download beschreitet Babolat neue Wege, denn die App gibt es in acht Sprachen (japanisch, italienisch, französisch, spanisch, deutsch, englisch, portugiesisch und russisch).

„Tennis ist ein internationaler Sport. Babolat-Produkte werden weltweit vertrieben, daher ist es selbstverständlich, dass wir auch alle Tennis-Spieler auf allen fünf Kontinenten ansprechen möchten. Zudem verfügt Babolat über ein eigenes Team mit herausragenden Spielern, die sich zur Mitarbeit bereit erklärt haben. Sie werden einiges von sich erzählen, ihre Erfahrungen und ihr Wissen teilen, von ihren Spielen und ihren Erlebnissen berichten. Unser Ziel ist es, mit dieser App auch die Community mit den Profis des Babolat-Teams zu vernetzen – ganz aktuell und im Trend der Zeit“, berichtet Philippe Jullien.

Unvergessliche Momente mit unseren Spielern teilen

Die App kann so zu einer echten Plattform für den Austausch zwischen Fans und Tennis-Stars werden, auf der diese miteinander kommunizieren und sich sogar gegenseitig herausfordern können. Und hier gibt es eine Innovation, die so nur die französische Traditionsmarke Babolat im Netz präsentiert: „Die sozialen Netzwerke haben die Beziehungen zwischen Stars und Fans eindeutig verändert. Dem ständigen Kommunikationsfluss im Netz kann sich eine Marke wie Babolat als Partner großer Tennis-Champions nicht entziehen. Seit Anfang des Jahres setzen wir daher den Fokus darauf, dass unsere Spieler ihre unvergesslichen Momente vor allem mit unseren Fans teilen – weil sie wie wir davon überzeugt sind, dass es wichtig ist, sich stärker mit ihrer Community zu verlinken“, erklärt Philippe Jullien.

Die Babolat App steht für einen neuen wichtigen Schritt der Marke hin zur Eroberung der digitalen Welt, in der auch die Tennis-Fans mehr und mehr zuhause sind. Mit dieser Innovation bietet Babolat allen Fans eine ganz besondere Plattform, auf der sie jederzeit und mit nur wenigen „Klicks“ ihr Tennis-Glück finden.

  In Babolat Play bereits integriert  

Tennis-Spieler, die die Babolat Play App heruntergeladen haben, brauchen diese nur zu aktualisieren, um alle Funktionalitäten der neuen App zu entdecken.

share_it
Mehr Artikel